Skip to main content

Prof. Peter Heinen begrüßt Gewinner des Licht-und-Kunst-Wettbewerbs für CIO-Neubau

Die Arbeit „LOOP“ von Dreber, Balmaceda und Schmidt soll realisiert werden

Der Licht-und-Kunst-Wettbewerb für den CIO-Neubau auf dem Campus der Uniklinik Köln ist entschieden: Die achtköpfige Jury unter Vorsitz von Dr. Petra Hesse, Direktorin des Museums für Angewandte Kunst in Köln, sprach sich mehrheitlich dafür aus, den Entwurf „LOOP“ der Kölner Künstlergemeinschaft Philipp Dreber, Elisa Balmaceda und Thomas Schmidt zur Realisierung zu empfehlen. Professor Peter Heinen, Geschäftsführer medfacilities GmbH, beglückwünschte die Künstlergemeinschaft beim ersten Arbeitstreffen in der Gleueler Straße.
Der Wettbewerb wurde von der Uniklinik Köln ausgelobt und von der medfacilities in Zusammenarbeit mit dem Wissenschafts- und dem Bauministerium erarbeitet. Nach seiner öffentlichen Ausschreibung wurden acht Künstlergemeinschaften zur Erarbeitung eines Entwurfskonzeptes ausgewählt und eingeladen. Der Wettbewerb ist Bestandteil eines gestalterischen Gesamtkonzepts für die Gebäude, die direkt an den Studentenweg angrenzen.