Skip to main content

Forschungsgebäude 2. Bauabschnitt

Die Uniklinik Köln hat sich auf die Fahnen geschrieben, ihren Krebspatienten stets moderne Behandlungsmethoden anzubieten. Dies ist nur durch ein exzellentes und innovatives Forschungsumfeld zu erreichen

Ziele

Mit dem hochmodernen zweiten Bauabschnitt des Forschungsgebäudes an der Robert-Koch-Straße wird der Forschungsstandort Köln gestärkt und damit die internationale Wettbewerbsfähigkeit gesichert. Zusätzlich werden die Möglichkeiten für drittmittelorientierte Forschungsvorhaben verbessert. In großen Teilen wird der Neubau der Krebsforschung des Centrums für Integrierte Onkologie Köln, CIO, gewidmet sein.

 

Details

  • Modulare Nutzung von Laboren, Nebenräumen und Büros einzelner Projektgruppen
  • Gemeinsame Nutzung hochinstallierter und kostenintensiver Bereiche
  • Serviecebereiche für aufwändige Anlasyseverfahren
  • Hauptnutzfklächen sind natürlich belüftet und haben Tageslicht
  • Der erste Bauabschnitt des Forschungsgebäudes wurde bereits Ende Januar 2008 in Betrieb genommen und beherbergt das Zentrum für Molekulare Medizin Köln.

 

 

Bauherr:
Uniklinik Köln unter finanzieller Beteiligung des Landes NRW

Generalplanung und Projektmanagement:
medfacilities GmbH

Gebäudedaten

Bruttogeschossfläche:
ca. 11.700 m²

Nutzfläche:
ca. 6.500 m²

Bruttorauminhalt:
48.000 m³

 

Meilensteine

Genehmigung Raumprogramm: 12/2008, Einreichen HU Bau: 2010, Genehmigung HU Bau: 2012, Einreichen Bauantrag: 2012, Baugenehmigung: 2014, Mittelgenehmigung: 11/2015

Baustart/Baufeldfreimachung: 05/2016

Baustart/Neubau: 4.Quartal 2017

Bauzeit geplant: 42 Monate

Inbetriebnahme geplant: 1. Quartal 2020

Projektlaufzeit vs: 2008 - 2020

 

Raumprogramm

Standard-Forschungsverfügungsflächen: OG 1-5

Haustechnik, Funktionsbereiche: UG 1-2

Verwaltung: EG

Tiefgaragenstellplätze: 14