Skip to main content

Infektionsschutzzentrum

Planausschnitt Infektionsschutzzentrum

Planausschnitt Infektionsschutzzentrum: Testbereich

Planausschnitt Infektionsschutzzentrum: Wartebereich

Rund fünfhundert Quadratmeter Nutzfläche werden ebenerdig erreichbar sein, wenn der Neubau  voraussichtlich Ende April auf einer Teilfläche des Frauenklinik-Parkplatzes neben der Klinikkirche St. Johannes der Täufer fertig gestellt ist. Damit können Untersuchungs- und Abstrichräume an zentraler Position auf dem Campus und leicht zugänglich für die Kölner Bevölkerung untergebracht werden. Der Neubau wird eine große überdachte Wartezone vor dem Eingang erhalten, die das Einhalten von Abständen ermöglicht. Innerhalb des Gebäudes können Anmelde-, Test-, und Abstrichbereiche im Einbahnstraßenprinzip durchgangen werden, so dass auch hier Sicherheit der einzuhaltenden Abstandsregeln gewährt ist.

Die Krankenwageneinfahrt zur Frauenklinik wird vom Neubau nicht berührt. 

Das Infektionsschutzzentrum Eingang Kerpener Straße wurde im März -gewissermaßen aus der Not geboren- in einem gerade zum Abriss bereitstehenden Gebäude untergebracht. Da es nach aktueller Einschätzung noch weit über den Winter hinaus benötigt wird muss eine nachhaltige Ausweichlösung geschaffen werden, um mit dem Neubau CEFAM beginnen zu können. 

Aktuelles zum Baufortschritt: Infektionsschutzzentrum

Ab Ende Januar wird der rückwärtige Teil des Parkplatzes an der Frauenklinik, direkt neben der Klinikkirche St. Johannes der Täufer, abgesperrt. Auf dieser Fläche werden mit Arbeiten zum Neubau des Infektionsschutzzentrums begonnen. Unter anderem müssen leider auch Bäume gefällt werden. Ersatzpflanzungen sind vorgesehen.

Bauherr Uniklinik Köln 

Projektmanagement: medfacilities GmbH

Meilensteine

Baubeginn (vorbereitende Maßnahmen): Ende Januar 2021

Lieferung Container-Module: Mitte März

Fertigstellung (geplant): Ende März

Inbetriebnahme (geplant): Ende April

Gebäudedaten

Bruttogeschossfläche: ca. 560 m²

Nutzfläche: ca. 450 m²

Bruttorauminhalt: ca. 1.620 m³