Zum Hauptinhalt springen

Centrum für integrierte Onkologie

Im fünfgeschossigen Laborneubau sollen zukünftig die Ursachen für Stoffwechselerkrankungen ergründet werden, um neue Therapieansätze zu entwickeln. Die räumliche Nähe zu den umliegenden Forschungslaboren bündelt die Expertise unterschiedlichster Wissenschaftler und baut den Life-Science-Campus weiter aus. 

Ziele

  • Aufbau eines international führenden Zentrums für Stoffwechselforschung
  • Stärkung der Interaktion mit der Mathematisch Naturwissenschaftlichen Fakultät
  • Nutzung von Synergien zum CECAD
  • Fortführen des Masterplans der Kölner  Universitätsklinik

Einzelheiten

  • Zugang über einen kleinen Boulevard vom Studierendenweg aus
  • Flexibles, modulares Laborkonzept
  • Zweigeschossige, offen gestaltete Begegnungsfläche
  • Zentrale Eingangskontrolle, innerhalb des Gebäudes Option für offenes Schließkonzept zur Förderung der Kommunikation zwischen den Forschungsgruppen

medfacilities Bau

Bauherr
Uniklinik Köln unter finanzieller Beteiligung des Landes NRW

Bauherrenvertretung, Generalplanung und Projektmanagement
medfacilities GmbH mit kadawittfeldarchitektur GmbH, Aachen (Fassadenplanung)

Projektzeit
April 2015 - September 2019

Nutzfläche
13.655 m²

Kosten
115 Mio. EUR inkl. Ersteinrichtung

 

medfacilities Energie

Geothermieringleitung
Pilotstrecke 

Photovoltaik
25 kWp, 140 m² Fläche

 

Download

Broschüre

x