Zum Hauptinhalt springen

Centrum für integrierte Onkologie

Das neue Ambulanzgebäude im Zentrum des Campus der Uniklinik Köln beherbergt das „Centrum für Integrierte Onkologie“ (CIO). Das Spitzenzentrum steht für die Erforschung neuer Therapien für Krebspatienten und deren Übertragung in die Versorgung. Der Verein „Lebenswert e. V.“ bezieht die oberste Etage zur umfassenden psychoonkologischen Betreuung der Krebspatienten. 

Ziele

  • Errichtung neuer Flächen für die ständig wachsenden Patientenzahlen des CIO
  • Bereitstellung geeigneter Räume für interdisziplinäre Zusammenarbeit in der modernen Tumordiagnostik und -therapie 
  • Optimierung des Raumangebotes für den aktuellen und zukünftigen Bedarf der Ambulanzen
  • Steigerung der Wirtschaftlichkeit durch erhöhte Versorgungsqualität und verbesserte Betriebsabläufe

Einzelheiten

  • Das Gebäude gruppiert sich um zwei Lichthöfe, von denen einer als Eingangs-Atrium dreigeschossig überdacht ist
  • Über Tunnel und Brücken wird der Neubau an der Nord- und Südseite direkt an das Zentralklinikum angebunden. Der Grundriss ermöglicht es die knappe Grundfläche maximal auszunutzen – bei einem Höchstmaß an natürlich belichteten und belüfteten Flächen.
  • Struktur und Fassadengrundriss sorgen für flexible Raumausbildung mit minimalem Aufwand
  • Auf jeder Ebene können die Flächen in bis zu vier Cluster je Ebene aufgeteilt werden

medfacilities Bau

Bauherr
Uniklinik Köln unter finanzieller Beteiligung des Landes NRW

Bauherrenvertretung, Generalplanung und Projektmanagement
medfacilities GmbH mit kadawittfeldarchitektur GmbH, Aachen (Fassadenplanung)

Projektzeit
April 2015 - September 2019

Nutzfläche
13.655 m²

Kosten
115 Mio. EUR inkl. Ersteinrichtung

 

medfacilities Energie

Geothermieringleitung
Pilotstrecke 

Photovoltaik
25 kWp, 140 m² Fläche

 

Download

Broschüre

x