Skip to main content

Sanierung der Klinik-Kirche "St. Johannes der Täufer"

Klinikkirche - Außen

Klinikkirche - Außen

Klinikkirche - Bundglasfenster

Klinikkirche - Halle

Klinikkirche - Innen

Klinikkirche - Innenhof

 

Die katholische Kirche St. Johannes der Täufer aus den 1960er Jahren ist Bestandteil der Kölner Uniklinik. Zur Kirche gehört ein ehemaliges Klausurgebäude, das heute vom Dekanat der Medizinischen Fakultät genutzt wird: das "Forum". Der Gebäudekomplex steht seit 2001 unter Denkmalschutz.

Der Sakralbau wurde 1958 von Gottfried Böhm entworfen und war 1965 fertig gestellt. Er stellt für seine Entstehungszeit in Form und Proportionen einen typischen Bau dar. Gleichzeitig ist er individuelles Ergebnis künstlerischen Schaffens: Die Räume mit eigenwilligem Charakter strahlen Ruhe und Kontemplation aus.

Die Außenwand:

Die mehr als 40 Jahre bestehende Stahlbetonkonstruktion zeigte typische Bauschäden: Abplatzungen in den Flächen und an den Kanten, korrodierte Bewehrungsstäbe lagen frei.
Die Fehlstellen sind geschlossen worden. Um die ursprüngliche Optik wieder her zu stellen, wurde die Struktur von Streifen und Kieseln teilweise in Handarbeit nach restauratorischen Gesichtspunkten nachgebildet.

Der Brunnen:

Es besteht ein Wasserkreislauf vom Innenbecken im ehemaligen Kreuzgang zum außen liegenden Brunnen. Der Brunnen war undicht, die Brunnentechnik nicht mehr funktionstüchtig.
Die sanierte Außenfläche strahlt nun in neuem Glanz. Der Brunnen konnte wieder in Betrieb genommen werden.

Der Kräutergarten:

Der geschlossene Gartenhof ist neu gestaltet worden. In Anlehnung an die historische Nutzung als Klostergarten sind entsprechende Stauden und Kräuter gepflanzt worden. Nun lädt diese kleine Oase die Patienten der Uniklinik wieder zum Entspannen ein.

Dach, Fassade und Fenster:

Das gesamte Dach wurde neu gedeckt und mit einer neuen, dickeren Dämmschicht versehen. Um die schmale Optik der Attika (von unten sichtbare "Dachkante") dennoch zu erhalten, wurde das Attikablech nach hinten versetzt ausgeführt.
Die Fassade am Forum war dringend sanierungsbedürftig. Die Fensterrahmen wurden mit annähernd gleichen Profilen erneuert. Die Rahmen und Flügel tragen jetzt eine Doppelverglasung. Die Fensterbänke innerhalb der Räume konnten als typisches Ausstattungselement erhalten bleiben, es wurden nur schadhafte Stellen ausgebessert.

 

 

Bauherr:
Uniklinik Köln

Generalplanung und Projektmanagement:
medfacilities GmbH